1. Elternsprechtag an der Oberschule Weener im Schuljahr 2019/20 – Sprechzeiten, Räume und Anmeldung

Auch in diesem Jahr melden sich die Eltern der Schülerinnen und Schüler im Gebäude I-III per Internet zum Elternsprechtag bei den jeweiligen Lehrkräften an. Ab Montag, dem 04.11.2019 um 15:00 Uhr können Termine gebucht werden. Hierzu öffnet der folgende Link (https://sprechtag.de/ – alternativ: Klicken Sie auf das linke Bild) eine externe Internetseite.

Wir haben das Elternsprechtagsmodul erneuert, falls Sie Hilfe oder eine Anleitung benötigen, finden Sie unten ein passendes Dokument. Auf der Startseite wählen Sie anschließend die Oberschule Weener, es entsteht eine Seite mit dem Angebot der beiden Sprechtagstermine. In der Auflistung der Lehrkräfte wählen Sie nun aus den vorhandenen Terminen aus. Die Einschreibung in die Listen endet am 10.11.2019 um 18:00 Uhr.

Wenn Sie privat keine Internetanmeldung vornehmen können, gibt es am 04.11.2019 zwischen 15:00 und 16:00 Uhr in der Schülerbücherei Gebäude I die Möglichkeit, Termine einzutragen.

Wichtig: Notieren Sie sich die eingetragenen Termine inklusive Uhrzeit, Sie können diese später nicht mehr einsehen oder ändern.

Die Sprechzeiten und E-Mail Adressen der einzelnen KollegInnen finden Sie hier:

Sprechzeiten Elternsprechtag 2019 1
Sprechzeiten Elternsprechtag 2019 1
Sprechzeiten_Elternsprechtag_2019_1.pdf
158.1 KiB
2666 Downloads
Details
Elternsprechtag an der Oberschule Weener - Anleitung
Elternsprechtag an der Oberschule Weener - Anleitung
Elternsprechtag-an-der-Oberschule-Weener-Anleitung.pdf
1.1 MiB
58 Downloads
Details

Frankreichaustausch in Les Pieux 2019

Insgesamt 14 Schüler und Schülerinnen der Oberschule Weener aus den Klassen 8 und 9 nahmen zusammen mit ihren Begleitlehrkräften Amke Boelsen und Agnes Meiß am diesjährigen Schüleraustausch mit dem Collège Le Castillon in Les Pieux in der Normandie teil. In diesen zehn Tagen waren die Schüler in Gastfamilien untergebracht und erhielten so erste Einblicke in das Alltagsleben ihrer französischen Gastgeschwister. Ein umfang- wie auch abwechslungsreiches Programm erwartete die Weeneraner. Der Rundgang durch die Schule mit ihrem Ganztagsbetrieb bis 16.45 Uhr beeindruckte die Schüler aus Ostfriesland. Es gab eine gut ausgestattete Schülerbücherei, eine Krankenstation, auf der sich eine Krankenschwester nicht nur um die kleinen und größeren Beschwerden der Schüler kümmert, sondern auch präventiv in Bezug auf Rauchen, Alkohol und Verhütung informiert. Auch ein Essen in der Mensa, die als wichtiger Begegnungsort an keiner französischen Schule fehlt, konnten die Schüler mit ihren französischen Gastgebern genießen.
Bei einer Rallye durch Les Pieux lernten die Schüler die Stadt ihrer Gastschule kennen. Eine Führung durch eine regionaltypische Apfelmosterei, eine sehr windige Küstenwanderung auf dem Zöllnerpfad wie auch der Besuch der Landungsstrände waren weitere Programmpunkte. Bei einem schweißtreibenden Ballsportturnier in der Turnhalle sowie einem feuchtfröhlichen Surflehrgang am Strand von Sciotville konnten die Schüler ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nach einer aufregenden Zeit in Frankreich kehrten die Oberschüler ferienreif nach Weener zurück. Sie werden sich noch lange an ihre Erlebnisse erinnern und freuen sich schon jetzt auf den Gegenbesuch ihrer französischen Gastgeber, der im März nächsten Jahres stattfinden wird.

30 Schülerinnen und Schüler aus der OBS Weener zu Gast im polnischen Rybno

Vom 22. Bis 30. September fand der jährliche Austausch zwischen polnischen und deutschen Schülern statt. In diesem Jahr nahmen besonders viele Schüler an dem Austauschprogramm, das vom deutsch-polnischen Jugendwerk sehr stark gefördert wird, teil. Wie immer wurden die Schüler der OBS Weener in Rybno herzlich willkommen geheißen. Für einige war es ein Ankommen bei Freunden, da sie bereits zum zweiten Mal in den Familien aufgenommen wurden. Für andere war es eine spannende erste Austauscherfahrung in einer anderen Kultur, auf die zuvor im Rahmen einer AG unter Leitung von Beata Kominek vorbereitet wurden. Frau Kominek begleitet den Austausch bereits seit über zehn Jahren und unterstützt den Austausch als Dolmetscherin. Das Programm in diesem Jahr war abwechslungsreich und informativ. Was die Jugendlichen besonders begeisterte, war der Besuch in Torun. Dort besuchten sie das Planetarium, wo ihnen schülergerecht der Sternenhimmel erklärt wurde.
In gemeinsamen Aktionen wie Lagerfeuer, Kegeln, Disco, Pizzabacken, und Schokolade herstellen wurde die Gemeinschaft zwischen den Austauschschülern besonders gefördert. Weitere Höhepunkte waren eine Bootsfahrt auf der Weichsel, der Besuch des Geburtshauses von Chopin und die Besichtigung Warschaus. Ein großer Dank gilt besonders den Gastfamilien in Polen, die ihre große Gastfreundschaft auf vielfältige Weise gezeigt haben. Somit fiel der Abschied am Ende einer erlebnisreichen Woche sehr schwer und es flossen viele Tränen.
Voller Freude blicken wir dem Besuch der Polen im nächsten Jahr entgegen.

EWE Projekt an der Oberschule Weener im Schuljahr 2019/20

Für die 9. Klassen stand in dieser und letzten Woche Unterricht der besonderen Art auf dem Stundenplan:

Jede Klasse war einen Tag zu Gast im Energiemobil von EWE und erfuhr viel Wissenswertes über Strom und die Möglichkeiten, diesen zu erzeugen. Im Blickpunkt standen erneuerbare Energien wie Windkraft, Solarstrom, Wasserkraft oder Erdwärme.

Den größten Teil des Tages nahm aber das Bauen eines eigenen kleinen „Stromerzeugers“ durch die Schüler ein. Sie bauten entweder eine Kurbelleuchte oder ein Solarbuggy. Für beide Produkte musste mit unterschiedlichsten Werkzeugen und Materialien gearbeitet werden. Es war wichtig, die Arbeitsschritte in der richtigen Reihenfolge zu erledigen und dazu Anleitungen genau zu lesen und die Erklärungen der Fachleute korrekt umzusetzen. Nach ca. 6 Unterrichtsstunden konnte jeder Schüler sein selbst hergestelltes Produkt in den Händen halten und ausprobieren.

Ein großes Dankeschön geht an die Betreuer vom Energiemobil Oldenburg (Niedersachsen) für ihre fachkundige und geduldige Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern an den 6 Tagen.

Suchtprävention durch das Blaue Kreuz an der Oberschule Weener

Das Blaue Kreuz unter Leitung von Dirk Höllerhage hat auch in diesem Halbjahr vom 22.10 – 24.10 wieder das Sucht-Präventionsprojekt „bluprevent“ in der OBS Weener durchgeführt. Die 9. Klassen haben sich in jeweils drei Schulstunden mittels Geschichten, soziometrischen Übungen, Kreisspielen, Rauschbrillen, die 1,5 Promille vortäuschen, Experimenten, Rollenspielen und Gegenstandslektionen sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet, mit der Suchtproblematik beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler haben mit großem Interesse, Begeisterung, viel Aufmerksamkeit aber auch Betroffenheit am Unterricht teilgenommen.

Klassenfahrt der G9b nach Hamburg im Schuljahr 2019/20

Am Montag, 02.10.2019, brach die Klasse G9b zusammen mit Frau Sap und der Berufseinstiegsbegleiterin Frau Kossen zu ihrer Klassenfahrt nach Hamburg auf. Trotz chaotischer Zustände an den Bahnhöfen in Bremen und Hamburg, bedingt durch das Sturmtief „Mortimer“, kamen wir pünktlich in Hamburg an. Die Jugendherberge gefiel auf Anhieb, saubere Zimmer, super Lage, toller Ausblick. Und direkt gegenüber befand sich ein Busbahnhof, so dass wir direkt eine interessante Stadtrundfahrt in einem sehr gut beheizten Doppeldeckerbus starten konnten. In zwei Stunden sind wir einmal durch die Reeperbahn gefahren, haben historische Bauwerke wie den Michel und das Rathaus bestaunen dürfen, die Alster gesehen, erfahren, in welchen Häusern man lebt, wenn man etwas mehr Geld hat und Speicherstadt und die Elbphilharmonie von außen betrachtet. Am Dienstag hatten wir Regen. Der hielt uns aber nicht ab zum „Alten Elbtunnel“ zu marschieren. Dieser wird zurzeit saniert. Zu unserem Glück war die linke Röhre bereits mit viel Liebe zum Detail fertig gestellt worden und, wären uns keine E-Bikes entgegen gekommen, hätte man denken können, man wäre in einen Zeitreisetunnel in die Kaiserzeit geraten.

Weiterlesen…Klassenfahrt der G9b nach Hamburg im Schuljahr 2019/20

Jugenddialog Wirtschaft, Klimaschutz und Umweltschutz der Meyer Werft

Am Freitag, den 20.09.2019 hat die Meyer Werft Papenburg zu einer Diskussion zu den Themen Wirtschaft, Klimaschutz und Umweltschutz eingeladen. Während dieser Veranstaltung präsentierte die Werft zentrale Produktionspozesse beim Schiffsbau und erläuterte, welche Maßnahmen genutzt werden, um den Schiffsbau so umwelt- und klimafreundlich wie möglich zu gestalten. Dabei spielten insbesondere innovative Technologien zur Nachhaltigkeit und Effizienzsteigerung eine Rolle.

Während der Veranstaltung konnten sich die Schülerinnen und Schüler über ein Online-Tool aktiv in die Veranstaltung einbringen, die Ergebnisse wurden anschließend allen Anwesenden präsentiert. Insgesamt konnte man an den zahlreichen Stationen einen guten Überblick über relevate Abläufe der Meyer Werft erlangen, welche die zukünftige Ausrichtung der Firma in Bezug auf den Umweltschutz umfassend darstellten.

Die Oberschule Weener nahm mit ca. 70 Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Kooperation mit der Meyer Werft teil. Aus dem gesamten Umfeld nahmen alle kooperierenden Schulen teil, daher war die Veranstaltung sehr gut besucht.