Frankreichaustausch 2015: Blogeintrag vom 13.10.2015

In der 1. Stunde hatten wir Englischunterricht mit unseren franzoesischen Gastkindern.  Hier konnten wir sogar mitarbeiten. Danach begaben wir uns mit 2 Minibussen zum Tal des Flusses Saire. Wir wollten dort zuerst den Leuchtturm von Gatteville mit seinen 365 Stufen erklimmen. Aber der starke Wind machte uns einen Strich durch die Rechnung. Es konnte aus Sicherheitsgruenden nicht genehmigt werden. Tosende Wellen schlugen gegen die Kaimauer. Dies musste uns genuegen.
Nach einem kurzen Stopp im Fischerdorf Barfleur fuhren wir weiter zur Landzunge von  St. Vaast – La- Hougue. Dort nahmen wir unser Picknick bei immer noch stuermischem Wind ein.
Dann ging es zum Schloss von Bricquebec. Dort besichteten wir das mittelalterliche Schloss und haben etwas ueber das Schloss, den Wehrturm  und den Ort erfahren. Das Schloss stammte aus dem Mittelalter wie auch der Turm. Dieses Mal konnten wir ueber 100 Treppenstufen den großen Turm hochsteigen. Nach der Besichtigung vergnuegten wir uns noch mit typisch normannischen Spielen im Schlossgarten. Alle hatten viel Spaß und waren bei den verschiedenen Spielen unterschiedlich erfolgreich. Im Anschluss besuchten wir noch eine Bilderausstellung von Hobbykünstlern. Leider neigte sich der Aufenthalt dem Ende zu und wir mussten schon zurück zum Collège. Wir bedankten uns noch bei allen Helfern und fuhren los. Danach gingen wir nach Hause zu unseren Familien.

Wolfgang Böhmer