Elternsprechtag im Schuljahr 2014/15

Glossy_3d_blue_conversation

Der allgemeine Elternsprechtag der Oberschule Weener für das Schuljahr 2014/2015 findet am Donnerstag, 27.11.2014 von 16-19 Uhr und am Mittwoch, 03.12.2014 von 16-19 Uhr statt.

Auch in diesem Jahr melden sich die Eltern der SchülerInnen im Gebäude 1 und 2 per Internet zum Elternsprechtag bei den jeweiligen Lehrkräften an. Für die Eltern der SchülerInnen im Gebäude 3 ist keine vorherige Anmeldung nötig, suchen Sie die entsprechenden Lehrkräfte bitte zu den angegebenen Sprechzeiten im bezeichneten Raum auf. Ab Dienstag, dem 18.11.2014 um 13:30 Uhr können Termine gebucht werden. Hierzu öffnet der folgende Link (alternativ: Klicken Sie auf das linke Bild) eine externe Internetseite, bitte geben Sie dort als Benutzername rsweener und das Passwort sprechtag ein.

Auf der Startseite rufen Sie anschließend „Liste der Lehrkräfte“ auf, es entsteht eine Seite mit dem Angebot der beiden Sprechtagstermine. In der Auflistung der Lehrkräfte wählen Sie nun aus den vorhandenen Terminen aus.

Die Einschreibung in die Listen endet am 23.11.13 um 18:00 Uhr.

Wichtig: Notieren Sie sich die eingetragenen Termine, Sie können diese später nicht mehr einsehen oder ändern.

Herr Kuiper wird am 27.11.2014 im Gebäude 1 und 2 in seinem Büro für Fragen zur Verfügung stehen. Am 03.12.2014 wird er im Gebäude 3 von 16-19 Uhr Fragen beantworten.

Gesche Peters ist bei uns als Praktikantin aktiv

Gesche
Foto: Esther Sap

Mehrere Wochen war die Pädagogikstudentin Gesche Peters in unserer Oberschule als Praktikantin unterwegs. Im Gebäude III begleitete sie mehrere Lehrkräfte, schaute sich den Unterricht genau an und lernte auf diese Weise mancherlei Unterrichtstricks der „alten Häsinnen und Hasen“ kennen.  Auch übernahm sie kleine Unterrichtsaufgaben und absolvierte mit Bravour eine Vorführstunde bei Direktor Kuiper. Alle die sie kennen gelernt haben, sind der Meinung: Frau Peters wird mal eine tolle Lehrerin!

Von Konrektorin Meiß wurde Frau Peters nun verabschiedet. Schade eigentlich…

Aber nun kommt`s:  Jeden Montag wird sie wieder kommen und uns als Praktikantin weiter unterstützen. Herzlich willkommen, Frau Peters!!

 

Frankreichaustausch 2014: Finaler Blogeintrag

Am Abreisetag versammelten wir uns gegen 6.45 Uhr vor der Schule in Les Pieux. Schweren Herzens verabschiedeten wir uns von unseren inzwischen so vertraut gewordenen Gastfamilien. Aber die Vorfreude auf den Gegenbesuch im Mai und auf die Metropole Paris halfen uns über den Abschiedsschmerz hinweg. Gegen 13 Uhr kamen wir in der geschäftigen Hauptstadt an und der Busfahrer ließ uns am Trocadéro in der Nähe des Eiffelturms aussteigen, wo wir gleich unsere ersten Fotos machten.
Nach einem schmackhaften Picknick im Garten des Musée Brunlay bestiegen wir den Batobus und schipperten die Seine entlang. Wir fuhren an eindrucksvollen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Notre Dame, das Hotel de Ville oder den Louvre vorbei. Hier stiegen wir aus und spazierten im Sonnenschein durch die Parkanlage der Tuilerien. Voller Erwartungen erreichten wir die Champs-Elysées, wo unsere beiden Lehrerinnen uns entließen und wir endlich Zeit zum ‚Shoppen‘ hatten.

Weiterlesen…Frankreichaustausch 2014: Finaler Blogeintrag

Frankreichaustausch 2014: Blogeintrag 7

Aus dem Schulalltag unserer SchülerInnen in Les Pieux:

Dienstag, 14. Oktober

Wir fuhren mit dem Bus nach Gatteville und besichtigten dort den Leuchtturm. Er hat eine Wendeltreppe mit 365 Steinstufen.Wir liefen ca. 10 Minuten dort hoch. Des öfteren mussten wir anhalten und verpusten, denn der Aufstieg war mühsam. Aber die Anstrengung wurde reichlich belohnt. Oben angelangt hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf das Meer und die Küstenlandschaft. Der Leuchtturm liegt am Ende der Landspitze von Barfleur und wurde von 1829 bis 1834 gebaut. Der Durchmesser des Turmfundaments ist 2,56 m Der Leuchtturm hat 52 Fenster mit schönen Ausblicken. Im Anschluss fuhren wir weiter nach La Hogue, um dort zu picknicken. Auch hier hatten wir eine tolle Sicht auf das Meer und die Insel Tatihou. Nach dem Picknick konnten wir uns dort nochmal die Gegend genießen. Einige von uns waren mutig und liefen barfuß im Meer.

Weiterlesen…Frankreichaustausch 2014: Blogeintrag 7

Frankreichaustausch 2014: Blogeintrag 6

Aus dem Schulalltag unserer SchülerInnen in Les Pieux:

Montag, 13.Oktober
Der „Journée Histoire“ (Der historische Tag)
Er begann mit der einstündigen Fahrt nach Azeville. Ein unerwünschter Begleiter war der ständige Regen „temps normand“.

Der Bunker von Azeville
Wir besuchten die 650m lange unterirdische Anlage, deren Gänge teilweise sehr eng, dunkel und feucht waren. Dieser Bunker wurde zwischen 1941 und 1944 von den Deutschen errichtet. Zusammen mit 170 ähnlichen Verteidigungsanlagen der deutschen Streitkräfte bildeten sie den Atlantikwall. Diese Anlage in Azeville war eines der Ziele der Alliierten. Vom 6. bis zum 9. Juni 1944 leistete die Deutschen gegen ständige Angriffe Widerstand. Der Kommandant kapitulierte jedoch am Morgen des 9. Juni.

Weiterlesen…Frankreichaustausch 2014: Blogeintrag 6

Frankreichaustausch 2014: Blogeintrag 5

Aus dem Schulalltag unserer SchülerInnen in Les Pieux:

Freitag, 10. Oktober

Zuerst trafen wir uns in der Schule, um einen kleinen Film über die Landung der Alliierten in der Normandie anzuschauen. Dies diente zur Vorbereitung auf den „Tag der Geschichte“ am kommenden Montag. Dann fuhren wir mit dem Bus nach La Hague. Wir wanderten ungefähr 5km über dem Zöllnerpfad entlang der Küste bergauf und bergab. Als wir den Strand von Escalgrain erreichten, waren alle erleichtert. Wir genossen unser Picknick, schossen viele Fotos, spielten Fussball mit unseren Korrespondenten und hatten uns vieles zu erzählen. Auf dem Rückweg erwartete uns ein Abenteuer der besonderen Art. Wir mussten einen Tunnel zurück zur Küste durchschreiten bei totaler Finsternis. Am Busparkplatz hatte die Ebbe in der Zwischenzeit gute Arbeit geleistet:Die Boote am Hafen lagen auf dem Trockenen.

Nun ging es zurück wir zur Schule.
Während die französischen Schüler noch Unterricht hatten, bereiteten wir ein Abschiedsgeschenk für M.Paris vor. Der Tag war für uns als ungeübte Wanderer sehr anstrengend, aber auch spannend.

Frankreichaustausch 2014: Blogeintrag 4

Aus dem Schulalltag unserer SchülerInnen in Les Pieux:

Bonjour!
9.10.2014
Besuch in Cherbourg und im Cité de la Mer

In Cherbourg angekommen, besuchten wir zuerst den Markt. Überall gab es kleine Stände mit den verschiedensten Angeboten. Von Schmuck bis hin zu Gemüse gibt es dort alles zu kaufen. Wir schlenderten über den großen Markt, um alles unter Augenschein zu nehmen. Danach begaben wir in die Fußgängerzone und genossen etwas Freizeit, bevor wir dann gemeinsam zum Cité de la Mer gingen. Dort besuchten wir die Ausstellung zur Geschichte der Titanic. Ein Film zeigte die Dramatik des Unterganges. Im Aquarium bewunderten wir die schöne Unterwasserwelt mit all den bunten Lebewesen und Pflanzen des Meeres. Danach legten wir eine Prüfung für Taucher ab, die mit einem Simulator eines U-Bootes und einem speziellen Training total lustig und interessant war. Der Tag lief sehr entspannt ab  und besonders von der Unterwasserwelt waren wir Französischschüler sehr angetan. Es war ein unvergesslicher Tag mit viel Lehrreichem und viel Spaß.