Klassenfahrt der G7a nach Verden im Schuljahr 2017/18

Die Klasse G7a hat in der Woche vor den Osterferien eine Klassenfahrt nach Verden unternommen. Hier ein kleiner Bericht:
Nach dem Mittagessen am Montag in der Jugendherberge wurden die Zimmer belegt und der Kampf mit dem Beziehen der Betten begann. Nach einem Fußmarsch von einer halben Stunde in die Stadt erkundeten wir den Dom von Verden und spazierten etwas an der Aller. Abends spielten viele im Gemeinschaftsraum mit den Lehrkräften „Uno“, andere vergnügten sich mit Airhockey, Billard oder auch mit ihrem Lieblingsspielzeug, dem Handy. Am nächsten Tag zeigten beim Besuch des Kletterparks einige wirklich tolle Leistungen und kletterten gemeinsam mit Frau Piehl auch in die höchsten Wipfel. Höhenängste wurden tapfer besiegt. Nachmittags ging es dann in das Spaßbad. Da zeigte sich, dass die Klasse G7a aus lauter Wasserratten besteht. Die große Wasserrutsche, die Strudelspirale und der 3 Meter Turm waren die Lieblingsaufenthaltsorte. Abends sahen wir dann im Kino den Film „Game Night“.
Mittwoch stand dann die Landeshauptstadt Hannover auf dem Programm. Nach dem Shoppen besuchten wir den Landtag und besichtigten das Rathaus. Unter der fast einhundert Meter hohen Kuppel gab es ein wenig Geschichtsunterricht, denn hier sind vier Stadtmodelle zu sehen, die das Hannover des Mittelalters, der Vorkriegszeit, nach den Kriegszerstörungen im Jahr 1945 und die heutige Innenstadt zeigen. Anschließend fuhren wir mit der U-Bahn ins „Superfly“ einem Trampolinhaus, in dem sich alle noch einmal richtig austobten. Zudem gab es Sportunterricht bei Frau Piehl, die dort ein Trampolinbasketballturnier ausrichtete. Nach einer Stadtrallye am letzten Tag verbrachten wir noch einmal den ganzen Nachmittag im Schwimmbad. Abends wurden dann Preise für die verschiedenen Wettbewerbe verliehen und die Klassenfahrt schloss mit einem Disco Tanzabend.
Diese Klassenfahrt war super, da waren sich auf der Rückfahrt am Freitag alle einig.

Warten auf Weg-Freigabe an Oberschule (RZ vom 15.03.2018)

Der neue Verbindungsweg an der Oberschule in Weener kann immer noch nicht freigegeben werden.

An der Oberschule ist immer noch Geduld gefragt. Schon vor Weihnachten wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Denn das Wetter spielt nicht mit.
Von Tim Boelmann

WEENER. Die Bauarbeiten für einen neuen Weg zwischen den Gebäuden I und II der Oberschule in Weener verzögern sich weiter. Vor Weihnachten 2017 wurde mit dem Projekt begonnen (die RZ berichtete). Eigentlich sollten die Arbeiten bis Mitte Januar abgeschlossen werden. Schuld an den Verzögerungen soll das Wetter sein. »Durch den Frost in den vergangenen Wochen konnte das Wasser nicht wie vorgesehen im Boden verrieseln und das Wegematerial konnte sich nicht weiter setzen und verfestigen. Wenn der Boden es zulässt, findet eine Nachwalzung des Weges statt. Je nach Zustand ist eventuell eine weitere Walzung erforderlich«, heißt es auf RZ-Nachfrage aus dem Leeraner Kreishaus. Erst nach diesen letzten Arbeiten kann der neue Weg freigegeben werden, der auf dem Schulgelände auf dem angrenzenden Wall entsteht, damit von den Spielflächen der Grundschule nichts verloren geht. Wie berichtet, hatte sich die CDU in der Vergangenheit stark für den neuen Weg eingesetzt.

Quelle: Rheiderlandzeitung vom 15.03.2018 (http://rheiderland.de/)

Schüler nahmen an wichtiger Stadtratssitzung teil (RZ vom 16.03.2018)

Mitten im Geschehen: Acht Politik-Patenkinder der Oberschule Weener erlebten während der Ratssitzung im Saal des Heimatmuseums 90 Minuten Lokalpolitik hautnah. Quelle: RZ vom 16.03.2018

Am 15. März 2018 nahmen einige Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Politikerpatenprojekts an einer wichtigen Stadtratssitzung teil. Thema war u.a. eine von der Gruppe UGFG angestoßene Debatte im Stadtrat, die sich auch mit der Frage beschäftigte, ob die Verköstigung von Wohmobilisten mit Grünkohl zu den Kernaufgaben der Gesellschaft gehört. (Siehe RZ vom 16.03.2018)

Schulbesuchstag in der Oberschule Weener am Donnerstag, dem 15.03.2018

Am Donnerstag, dem 15.03.2018 findet in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17:00 Uhr der Schulbesuchstag der Oberschule Weener im Gebäude II in der Wiesenstraße statt. Da die neuen Schüler in diesem Jahrgang wieder in dem Gebäude II eingeschult werden, findet auch der Schulbesuchstag in diesem Teil der Oberschule statt. Damit die Schüler und Schülerinnen ihre neue Schule kennen lernen können, werden sie auf eine Rundreise geschickt, bei der sie einzelne Stempel für eine Verlosung erhalten. Die spielerische Erkundung der vielen Stationen endet schließlich in der Mensa, wo es zu einer Verlosung mit kleinen und größeren Preisen für die erfolgreichen Teilnehmer kommt. Die musikalische Begleitung erfolgt u.a. durch die Bläser-AGs, für das leibliche Wohl sorgt der Elternförderverein der Oberschule mit Unterstützung durch die Schüler der OBS.

Hinweis: Für alle SchülerInnen und Schüler findet an diesem Tag in der 6. Stunde kein Unterricht statt, da hier die letzten Vorbereitungen für den Schulbesuchstag terminiert sind.

Geplanter Ablauf:
15.00 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Ablauf der Veranstaltung samt Verlosung
15.10 Uhr erstes Stück der Bläsergruppe / Musikdarbietung / Information zur Bläser-AG
bis 16.45 Uhr: Besichtigung aller Stationen / Kuchen und Kaffee in der Mensa
16.45 Uhr: Verlosung der Laufzettel; Bekanntgabe der Gewinner

Eine Liste der Angebote am Schulbesuchstag erhalten Sie hier:

Angebote Schulbesuchstag 2018
Angebote Schulbesuchstag 2018
OBS_Liste_Angebote_2018_090318.pdf
26.9 KiB
129 Downloads
Details

2. Elternsprechtag an der Oberschule Weener im Schuljahr 2017/18 – Sprechzeiten, Räume und Anmeldung

Auch zum 2. Sprechtag melden sich die Eltern der Schülerinnen und Schüler im Gebäude I-III per Internet bei den jeweiligen Lehrkräften an. Ab Dienstag, dem 27.02.2018 um 15:00 Uhr können Termine gebucht werden. Hierzu öffnet der folgende Link (alternativ: Klicken Sie auf das linke Bild) eine externe Internetseite, bitte geben Sie dort als Benutzername rsweener und das Passwort sprechtag ein.

Auf der Startseite rufen Sie anschließend „Liste der Lehrkräfte“ auf, es entsteht eine Seite mit dem Angebot der beiden Sprechtagstermine. In der Auflistung der Lehrkräfte wählen Sie nun aus den vorhandenen Terminen aus. Die Einschreibung in die Listen endet am 04.03.2018 um 18:00 Uhr.

Wenn Sie privat keine Internetanmeldung vornehmen können, gibt es am Dienstag, den 27.02.2018 zwischen 15:00 und 16:00 Uhr in der Schülerbücherei Gebäude I die Möglichkeit, Termine einzutragen.

Wichtig: Notieren Sie sich die eingetragenen Termine inklusive Uhrzeit, Sie können diese später nicht mehr einsehen oder ändern.

Die Sprechzeiten und E-Mail Adressen der einzelnen KollegInnen finden Sie hier (Letzte Aktualisierung am 25.02.2018):

Herr Horn, Herr Kottke, Frau Smid, Frau Wiechert und Frau Reinbold werden leider nicht anwesend sein, wir bitten um Verständnis.

Sprechzeiten Elternsprechtag 2017 HJ2 Neu
Sprechzeiten Elternsprechtag 2017 HJ2 Neu
Sprechzeiten_Elternsprechtag_2017_HJ2_neu.pdf
132.6 KiB
948 Downloads
Details

Landkreis bereitet Ausschreibung vor – Für Erweiterung der Oberschule (RZ vom 01.03.2018)

hsz WEENER. Das Gebäudemanagement des Landkreises Leer bereitet die Ausschreibung der Bauarbeiten für die Erweiterung der Oberschule an der Wiesenstraße in Weener vor. »Die Leistungsverzeichnisse sind derzeit in Arbeit«, teilte Jens Stöter, Pressesprecher der Kreisverwaltung, auf Anfrage der RZ mit. Der Baubeginn sei in den Sommerferien geplant, die Ende Juni anfangen, ergänzte Stöter – vorausgesetzt, bis dahin werden die Baugenehmigung erteilt und die Leistungen an Unternehmen vergeben. Die Fertigstellung sei Ende 2019 vorgesehen. Offen ist derweil nach wie vor, wie die Gebäude der Oberschule an der Floorenstraße nach der Zusammenführung der Standorte an der Wiesenstraße genutzt werden sollen. »Es gibt noch keine Planungen nach Auszug der Schule«, so Stöter. Fest steht nach seinen Angaben, dass die Sporthalle an der Floorenstraße in Betrieb bleiben wird.

Quelle: Rheiderlandzeitung vom 01.03.2018 (http://rheiderland.de/)

Förderverein der Oberschule Weener mit neuem Vorstand (RZ vom 12.12.2017)

Der Förderverein der Oberschule Weener hat auf seiner Mitgliederversammlung eine neue Satzung verabschiedet und einen neuen Vorstand gewählt. Den neuen Vorstand bilden nun (hinten von links nach rechts) Klaus Schulz (Beisitzer), Agnes Meiss (2. Vorsitzende), Dorothea Pleßow (Schriftführerin), Hasso Rosenthal, Jan Röskens und Jans Poppen (alle Beisitzer) sowie (vorne von links nach rechts) Stefan Kuper (Kassenwart), Sheila Kuper (Beisitzerin) und Christine Poppen (1. Vorsitzende). Ein besonderer Dank ging an Hasso Rosenthal für seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz für den Schulförderverein. Rosenthal stellte sich nicht erneut für die Arbeit des geschäftsführenden Vorstands zur Verfügung. Durch seine Tätigkeit als Beisitzer bleibt er dem Verein aber weiterhin verbunden.

Quelle: Rheiderlandzeitung vom 12.12.2017 (http://rheiderland.de/)