Schul-Neubau wird teurer – Kosten für Trakt an der Oberschule steigen auf 3,3 Millionen Euro (RZ vom 15.12.2018)

Noch bis Ende Dezember soll die Betondecke für den Neubau an der Oberschule in Weener gegossen werden. Die weiteren Arbeiten werden dann erst im neuen Jahr in Angriff genommen. Fotos: Boelmann

Von Tim Boelmann. Weener – 15. Dezember 2018

Die Fertigstellung in Weener soll aber bis Ende 2019 erfolgen. Die veranschlagten Baukosten von 2,8 Millionen Euro für den Neubau an der Weeneraner Oberschule werden nicht ausreichen. Die Kreisbehörde geht mittlerweile von 3,3 Millionen Euro aus.

Bis Ende 2019 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen werden. Das heißt: neben dem Neubau soll auch die Innensanierung des Gebäude I, an dem der Neubau angeschlossen wird, erledigt sein. Das teilte die Leeraner Kreisbehörde gestern auf RZ-Anfrage mit.

Mit einer mehrwöchigen Verspätung waren die Abrissarbeiten für den Neubau im Sommer angelaufen. Es hatte Probleme mit der Statik gegeben. Zunächst wurde von den Bauarbeitern die Pausenhalle platt gemacht (die RZ berichtete). Bis Ende Dezember soll die Betondecke gegossen werden, bevor die Arbeiten im Frühjahr fortgesetzt werden. Dafür werden auch die zehn Klassen mit 220 Schülern aus dem Gebäude I ausziehen müssen. Die Schüler werden im Gebäude II untergebracht. Dafür sind allerdings bauliche Umbaumaßnahmen erforderlich. »Der Schulbetrieb wird nicht beeinträchtigt«, sagte Schulleiter Dirk Kaiser gestern der RZ. Weitere Schüler werden zum Übergang in Räumen an der Floorenstraße eine neue Heimat finden.

Im Millionen-Neubau an der Wiesenstraße sollen neben fünf allgemeinen Unterrichtsräumen auch ein Musikraum, Gruppenräume, ein Krankenzimmer, Sanitäranlagen und ein Aufzug untergebracht werden. Der Neubau wird dreigeschossig und an den Gebäudetrakt I angeschlossen.

Bereits erfolgreich abgeschlossen wurde die Fassadensanierung beim Gebäude II. Seit dem Sommer war eine Fachfirma im Einsatz. Die Kreisverwaltung hatte dafür Kosten in Höhe von 645.000 Euro eingeplant.

Quelle: Rheiderlandzeitung vom 15.12.2018 (http://rheiderland.de/)